Vitamin E - Ein weiteres Antioxidans

June 30th at 5:09pm OPC Kapseln

5.0

Hier möchte ich gerne etwas näher auf ein anderes Antioxidans, dem Vitamin E eingehen.

Was ist Vitamin E?

Bei Vitamin E handelt es sich nicht im ein einzelnes Vitamin. Nein, es ist eine ganze Gruppe von fettlöslichen Substanzen. Die häufigsten Formen sind Tocopherole und Tocotrienole.

Wie entsteht Vitamin E?

Vitamin E kann nur von Lebewesen gebildet werden, die Photosynthese betreiben. Dazu zählen Pflanzen und Cyanobakterien. Vitamin E kann von tierischen Organismen, zu denen auch der Mensch gehört, nicht selbst gebildet werden. Insofern muss es über die Nahrung aufgenommen werden.

Welche Eigenschaften hat Vitamin E?

Die Gruppe der Vitamin E Substanzen hat relativ gute antioxidativen Eigenschaften. Dies ist auch der Grund, weswegen es in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff eingesetzt wird, um oxidative Prozesse im Lebensmittel zu verzögern. Es schützt insbesondere die instabilen mehrfach ungesättigten Fettsäuren, wie z.B: die Omega 3 Fettsäuren.

Welche Mangelerscheinungen können auftreten?

Etwas paradox. Vitamin E Mangel ist bei einer ausgewogenen Ernährung eher selten anzutreffen. Dennoch leiden statistisch gesehen ca. 50% der Bevölkerung an einem Mangel, denn sie schaffe es nicht, die mindestens 12mg pro Tag an Vitamin E über die Nahrung zu decken.

Einen kurzen Zeitraum kann ein Mangel aus bereits geschaffenen Reserven gedeckt werden. Über einen längeren Zeitraum hinweg ist dies jedoch nicht möglich, wodurch dann Mangelerscheinungen entstehen.

Eine Mangel macht sich an einem geschwächten Immunsystem bemerkbar.Durch ein höhere Konzentration von freien Radikalen, kann es Schäden an den Gefäßen kommen (Arteriosklerose). Auch können Schädigungen der Zellmembranen durch einen Vitamin E Mangel ausgelöst werden. Auch der Muskelstoffwechsel und das Nervensystem können bei einer längerfristigen Unterversorgung Schaden nehmen.

Ein erstes Anzeichen von Vitamin E Mangel kann eine trockene und/oder faltige Haut bei Ihnen sein. Weiterhin können Sie einen eventuellen Vitamin E Mangel an Konzentrationsstörungen, einem Leistungsabfall bzw. einer Leistungsschwäche und anhaltender Müdigkeit erkennen.

Ist der Vitamin E Mangel schon größer geworden, dann können schlecht heilende Wunden oder schlecht heilende Entzündungen auftreten.

Welche positiven Eigenschaften kann Vitamin E bei mir haben?

Tocopherol besitzt eine sehr hohe antioxidative Wirkung, wodurch es freie Radikale einfangen und unschädlich machen kann. Die Hauptaufgabe besteht im Schutz der körpereigenen Fettreserven in Membranen und Depots. Vitamin E verhindert, dass diese durch durch freie Radikale oxidieren und mittelfristig zerstört werden. Diese Eigenschaft trägt dazu bei, den Alterungsprozess zu verlangsamen.

Vielleicht ist Ihnen der Begriff Vitamin E schon im Zusammenhang dem Antisterilitätsvitamin vorgekommen? Die Vitamin E Gruppe ist bekannt dafür, dass es bei der Steuerung der Keimdrüsen hilft.

Eine weitere positive Eigenschaft ist der Einfluss des Vitamins auf die Abwehrkräfte des Körpers. Eine ausreichende Versorgung hilft Ihrem Körper bei dem Kampf gegen Infektionskrankheiten Außerdem schützt es die Arterien vor Ablagerungen. Diese Eigenschaft beugt Arteriosklerose und Entzündungen vor.

Worin ist Vitamin E enthalten?

Wie Sie jetzt bereits wissen, kann das Vitamin E nur von pflanzlichen Lebewesen gebildet werden. Über die Nahrungskette kann es aber auch in tierischen Lebensmitteln vorkommen, weist doch aber wesentlich geringere Anteile aus.

Besonders viel Vitamin E ist in pfanzlichen Ölen

  • Weizenkeimöl mit ca. 2400 mg/kg
  • Sonnenblumenöl mit etwa 400-800 mg/kg

Vitamin E vs. OPC

Wir wir jetzt wissen, besitzt Vitamin E gute antioxidative Eigenschaften. Das Besondere an OPC ist aber, dass es ein antioxidatives Potential besitzt, welches 50 mal höher als Vitamin E ist. Es kann also 50 mal mehr freie Radikale bekämpfen als es das Vitamin E kann. Damit möchte ich jetzt nicht sagen, dass sie auf eine ausreichende Zufuhr von Vitamin E verzichten, und nur auf die Zufuhr von OPC achten sollten. Nein, ich bin der der Meinung, dass der Mix es macht. Somit bin ich der Meinung, dass eine ausreichende Zufuhr von Vitamin E, zusammen mit einer erhöhten Dosis an OPC dazu beitragen kann, die oxidativen Prozesse in Ihrem Körper besser zu bekämpfen.

Vitamin E lässt sich wunderbar mit OPC kombieren. Am besten holen Sie sich die besten OPC Kapseln im Test und beginnen damit, sich einfach wohler und fitter zu fühlen.

In diesem Sinne

Feel Well!

Bildquellen:
Sonnenblumen: https://pixabay.com WerbeFabrik