So kann OPC bei ADS helfen

May 22nd at 3:32pm

4.1

So kann OPC bei ADS helfen

Was ist ADS?

Schauen wir, was wikipedia zu ADS schreibt:

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) gehört zur Gruppe der Verhaltens- und emotionalen Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend (nach ICD-10: F90–F98). Sie äußert sich durch Probleme mit Aufmerksamkeit, Selbstregulation und Impulsivität sowie manchmal auch durch ausgeprägte körperliche Unruhe (Hyperaktivität). Es handelt sich dabei um eine psychiatrische Entwicklungsstörung. Daher sollten die Symptome seit Kindheit bestehen und für das Alter übermäßig stark ausgeprägt sein. Symptome alleine reichen jedoch für eine Diagnose nicht aus. Diese müssen zusätzlich mehrere Lebensbereiche deutlich beeinträchtigen oder zu erkennbarem Leiden führen. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivit%C3%A4tsst%C3%B6rung

Leider ist ADS eine ist eine Diagnose, die heute sehr häufig ausgesprochen wird. Schnell werden dabei Medikamente verschrieben, um diese Symptome zu "dämpfen".

Was ist OPC?

Wie wir bereits wissen, kann OPC ( Oligomere ProanthoCyanidine ) die Blut-Hirn-Schranke überwinden und besitzt mehrere besonders starke antioxidative und antiinflammatorische (entzündungshemmende) Eigenschaften, wobei sich diese Eigenschaften auch im Zusammenhang mit ADS-Erkrankungen als hilfreich erweisen können.

OPC Gehirn - Zusammenhang ADS / ADHS

Zusammenhänge von OPC und ADS

So kann in manchen Fällen vorkommen, dass es bei der ADS-Symptomatik zur einer Überlastung mit freien Radikalen kommt. In solchen Fällen kann der Einsatz von OPC hilfreich sein, da es bei Ihnen im Gehirn die Freien Radikalen bekämpft. Am Ende wird die Wirkung der freien Radikale, welche durch entstehen aggressive Oxidationsprozesse entstehen, durch OPC neutralisiert und die ADS-Symptomatik kann gegebenenfalls dadurch schon reduziert werden.

Sie wünschen weitere Informationen zu OPC und Traubenkernextrakt? Dann schauen Sie doch bei meinem OPC Traubenkernextrakt Testsieger vorbei.

Liegen hingegen entzündliche Prozesse dem ADS zugrunde, dann kann OPC ebenfalls hervorragend eingesetzt werden. Der Grund dafür liegt darin, dass OPC das Enzym Hyaluronidase blockiert. Dabei handelt es sich um ein Enzym, welches in aktiviertem Zustand Histamin frei setzt entzündungserregend wirkt. Durch die OPC-induzierte Blockade von Hyaluronidase wird die Histaminfreisetzung moduliert und Entzündungsprozesse zumindest gemildert. Es muss jedoch vermerkt werden, dass es noch relativ wenig OPC Erfahrungsberichte über die im Zusammenhang mit ADS (oder ADHS = Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom) gibt. Das kann natürlich auch daran liegen, dass es nur sehr wenige OPC Produkte gibt, die tatsächlich in der Lage sind, die von Professor Masquelier entdeckte OPC Wirkung zu entfalten.

Vielleicht sollten Sie einen Versuch mit der Einnahme von OPC machen. Da OPC vor allem in der Langzeit Anwendung gute Ergebnisse erzielt, sollten Sie versuchsweise eine OPC Einnahme von 8-12 Wochen versuchen. Dabei sollten Sie täglich mindestens 250 mg OPC (in Kombination mit Vitamin C und/oder Vitamin E potenziert sich die Wirkung) einnehmen.

In einem Test / Vergleich habe ich für Sie die besten besten OPC Kapseln aufgelistet.